IN MEMORIAM FRANZ THALER

Symbol des Widerstandes, aber auch der Versöhnung und des Friedens unter den Sprachgruppen

Die Südtiroler Gesellschaft für Politikwissenschaft trauert mit den Angehörigen um Franz Thaler, den Zeitzeugen des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus, der die große und seltene Tugend der Zivilcourage gelebt hat, während der Zeit der NS-Diktatur, aber auch nach 1945.
Franz Thaler wurde von der Südtiroler Gesellschaft für Politikwissenschaft zur Persönlichkeit des Jahres 2012 gewählt, weil er für die demokratische Kultur Südtirols einen einzigartigen Beitrag geleistet hat, durch sein Bekenntnis, seine Erinnerungen, durch seine Bescheidenheit und Authentizität.
Franz Thaler ist ein Symbol der Dableiber, der Deserteure, des Widerstandes, gegen das Vergessen, aber für das Verzeihen und die Völkerverständigung. Franz Thaler ist und bleibt ein Symbol für den Widerstand gegen die Verletzung der Menschenwürde. Aber er ist auch Symbol für die Versöhnung und Völkerverständigung. Seine Botschaft der Verständigung genoss kraft seiner Authentizität, Offenheit und Integrität vor allem unter den Jugendlichen aller Sprachgruppen eine hohe Glaubwürdigkeit.
Seine beiden  Botschaften, die zwei Seiten ein und derselben Medaille sind, kommen aus der Erfahrung der Vergangenheit, richten sich aber in die Zukunft: Nein zu jeder Form von Unterdrückung und Menschenrechtsverletzung und ja zum  Frieden.  

Für die Südtiroler Gesellschaft für Politikwissenschaft
Der Präsident

Günther Pallaver
30/10/2015